Fr., 09.09.2022 // 19:00

Eddi Meier – Vulkanland

TUFA Trier – Ausstellungsraum 1. OG
Ausstellung
Eddi Meier - Vulkanland

Gastausstellung der Fotografische Gesellschaft Trier e.V.

Weite Teile der Eifel sind durch den Vulkanismus geprägt. Er macht sie zu einer einzigartigen Landschaft. Maare und Lavaströme, Geysire und Quellen mit natürlicher Kohlensäure sind sichtbare und beeindruckende Zeugen einer Zeit, in der die Eifelvulkane kilometerhohe Rauch- und Feuersäulen ausspien.

Die Vulkanberge sind die mächtigsten Relikte dieses Naturschauspiels. Heute sind es noch rund 240 an der Zahl, die der Landschaft ihren einzigartigen Charakter verleihen. Die Kette erstreckt sich von der Westeifel bei Ormont über die Vulkaneifel rund um Gerolstein und  Daun bis in die Osteifel.

Neben ihrem unschätzbaren Wert für Geologen aus aller Welt bietet die vulkanische Eifel mit ihrer außergewöhnlichen Landschaft vielen Menschen Raum für Ruhe und Erholung. Im zwanzigsten Jahrhundert nahm neben der touristischen Bedeutung auch die bergbauliche Nutzung zu, wobei der Abbau von Lava und Basalt bis heute auf Flächen von ca. 400 ha begrenzt ist. Auch wenn im Zuge des Lavaabbaus ganze Berge verschwanden wie der Radersberg bei Brück oder der Goßberg bei Walsdorf, um nur einige zu nennen, so schien diese Nutzung doch noch mit anderen Interessen verträglich.

Als vor über zehn Jahren Pläne öffentlich wurden, die Abbauflächen um ein Vielfaches zu erweitern, wurde dies in der Region kontrovers diskutiert. Das Gesicht der Vulkaneifel würde sich radikal verändern, viele weitere Berge würden verschwinden und die Einzigartigkeit der Landschaft wäre unwiederbringlich verloren. Heute scheint es, als seien die Wogen geglättet und der Erhalt der Landschaft gesichert.

Für Eddi Meier waren diese Vorgänge Anlass, sich fotografisch mit dem Thema auseinanderzusetzen. Von 2014 bis 2018 porträtierte er die Vulkanberge seiner Heimat mit der Kamera. So entstand eine Serie von eindrucksvollen Schwarzweiß-Aufnahmen, die – gedruckt auf wertvollen Künstlerpapieren – in mehreren Ausstellungen in der Region gezeigt wurden. 2018 erschien der gleichnamige Bildband im Dauner Eifelbildverlag.

Nun erhalten die Bilder auf Einladung der Fotografischen Gesellschaft Trier e.V. eine Bühne in der Tufa Trier. Präsentiert werden nicht nur über 20 Fine Art-Prints, sondern auch Dokumentationen ihrer Entstehung. Eddi Meier hat viel zu erzählen über seine Arbeit an diesem Langzeitprojekt, über seine Erlebnisse vor Ort, aber auch über den Weg in die Öffentlichkeit bis hin zur Präsentation der Bilder in einer eigens angefertigten und limitierten Portfoliokassette, in Ausstellungen oder in einem Bildband.

 

Eddi Meier

  • Geboren 1962
  • Aufgewachsen in der Vulkaneifel
  • Diplomkaufmann, hauptberufliche Tätigkeit als Geschäftsführer eines Gewerbeparks
  • Fotografie seit über 50 Jahren
  • Schwerpunkt auf Fine Art-Fotografie, überwiegend in Schwarzweiß, und Herstellung von Drucken auf Künstlerpapieren
  • Diverse Publikationen, unter anderem Bildband „vulkanland“
  • Einzel- und Gruppenausstellungen

Kontakt

Eddi Meier
Auf Erschberg 39
53945 Blankenheim
Mobil 0 173 / 98 76 237
Mail info@eddimeier.de
http://www.eddimeier.de

Ausstellung 1. OG | Veranstalter: Fotografische Gesellschaft Trier e.V. |

Dauer der Ausstellung: 09.09.-04.10.2022

Menü