Do., 03.11.2022 // 19:30

Harald Schmitt: 50 Jahre Reportagefotografie mit Nikon

TUFA Trier – Großer Saal
Ausstellung
Harald Schmitt: 50 Jahre Reportagefotografie mit Nikon

Der renommierte Fotojournalist und ehemalige Stern-Fotograf Harald Schmitt (mit sechs World Press Photo Awards ausgezeichnet) ist in Trier kein Unbekannter. Zum einen, weil er hier aufgewachsen ist und bei der Trierischen Landeszeitung sein Volontariat als Fotojournalist gemacht hat, zum anderen, weil er auf Einladung der Fotografischen Gesellschaft (deren Mitglied er auch seit 2016 ist) 2015 und 2016/17 zwei große und viel beachtete Ausstellungen in Trier gezeigt hat. Unter dem Titel „Sekunden, die Geschichte wurden“ waren 2015 in der TUFA spannende Fotografien vor allem vom Ende des Sozialismus in der DDR und deren Nahbarstaaten zu sehen. (Schmitt war 1977-87 als Fotojournalist des Stern in Ostberlin akkreditiert). 2016/2017 konnte man unter dem Titel „Gorbatschows Erben – Osteuropa zwischen Blutrache und Weltkulturerbe“ in der ERA die Fotos einer Reise des Ehepaars von 24 000 Kilometern durch die östliche Randzone der EU bewundern. Bei einem spannenden Vortragsabend für die Fotografische Gesellschaft unter dem gleichen Titel in der VHS bewies er zusammen mit seiner Frau Annette auch ein fesselndes Erzähltalent. NIKON ehrte Schmitt 2021 anlässlich seines 100jährigen Firmenjubiläums mit einer Retrospektive: „Einblick in 50 Jahre Reportagefotografie mit NIKON“. Mit diesem Überblick und den Geschichten hinter den Bildern wird er 2022 im großen Saal der TUFA sicher wieder seine Zuhörer begeistern.

Großer Saal | Veranstalter: Fotografische Gesellschaft Trier e.V. | Eintritt frei

Menü