Do., 15.09.2022 - Sa., 17.09.2022 // Ganztägig

kopfüber – Theatertreffen für junges Publikum in Rheinland-Pfalz in Trier

TUFA Trier
Theater & Lesungen
kopfüber - Theatertreffen für junges Publikum in Rheinland-Pfalz in Trier

Vom 15. – 17.09.2022 ist die TUFA Trier Gastgeber des Theaterfestivals

Bereits zum dritten Mal in Folge zeigt das Festival ‚kopfüber‘ an mehreren Tagen Kinder- und Jugendtheaterproduktionen aus Rheinland-Pfalz und regt zum Fachaustausch für TheatermacherInnen an.

Nach Ludwigshafen und Neuwied findet das Theatertreffen 2022 erstmalig in Trier statt und präsentiert insgesamt sechs Theaterproduktionen aus Rheinland-Pfalz sowie ein Gastspiel aus Hessen. Schirmherrin des Projektes ist Ministerin für Familie, Frauen, Kultur und Integration des Landes Rheinland-Pfalz, Katharina Binz. Begleitet wird das Festival vom AK Südwest der ASSITEJ, einem Zusammenschluss professioneller Kinder- und Jugendtheater der Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland.

Ziel des jährlich stattfindenden Theatertreffens ist es, den Kinder- und Jugendtheatern in Rheinland-Pfalz ein Schaufenster für die Präsentation ihrer Arbeit zu bieten und den Kindern und Jugendlichen am jeweiligen Veranstaltungsort den Zugang zu vielfältigen Theaterformen zu ermöglichen. Darüber hinaus findet im Rahmen des Festivals der Fachaustausch mit Kolleg*innen des Kinder- und Jugendtheaters untereinander und aus anderen Bundesländern statt.

Gastgeber und Hauptspielort ist das Kulturzentrum TUFA Trier, ein weiterer Spielort ist die Europäische Kunstakademie Trier und die Nelson Mandela Realschule plus. Die Produktionen für unterschiedliche Altersgruppen werden vom 15. bis 17. September 2022 gezeigt, eröffnet wird das Festival mit dem Trierer Jugendstück ‚Windzeit Wolfszeit‘ des Kulturlabor Trier am 15. September um 17 Uhr.

Desweiteren mit Produktionen vertreten sind das Pfalztheater Kaiserslautern, Chawwerusch Herxheim, die KiTZ Theaterkumpanei Ludwigshafen, die Freie Bühne Neuwied, das Theater Gruene Sosse aus Frankfurt a.M. und Leni Bohrmann aus Neustadt an der Weinstraße.

Neben den frei verkäuflichen Familienaufführungen gibt es zusätzlich an den Vormittagen Aufführungen für Schulklassen, die Anmeldung erfolgt direkt über das Büro der TUFA Trier über info@tufa-trier.de.

Unterstützt wird das Festival vom Ministerium für Familien, Frauen, Kultur und Integration, dem Kultursommer RLP, der Stadt Trier, der Sparkasse Trier und der Lotto Stiftung RLP.

FOTO: Kai Müller

Weitere Infos finden Sie in unserem Veranstaltungskalender unter tufa-trier.de

Hier geht’s zum Festivalticket!

Menü