Sa., 11.03.2023 // 17:00

Sebastian Schön – Zeichnung und Aquarell

TUFA Trier – Ausstellungsraum 1. OG
Vernissage
Sebastian Schön – Zeichnung und Aquarell

Sebastian Schön lebt und arbeitet als Architekt in Trier. Geboren im Westbanat, Rumänien in einer Beamtenfamilie. Nach dem deutschen Gymnasialabschluss und dem Studium der Architektur in Temeschburg (rumänisch: Timisoara) und Bukarest werden ab 1982 erste Projekte bei der Comtim Holding in Temeschburg realisiert. Im Herbst 1989 gelingt die Flucht mit Ehefrau Consuela nach Deutschland.

Er nimmt seine Arbeit als Architekt im Architekturbüro Engel auf. Weitere Etappen folgen im Büro Klein und Müller und im Büro Conny Lentz in Luxemburg. Ab 1996 ist Sebastian Schön als Architekt im Hochbauamt

der Stadtverwaltung Trier tätig. Bis 2022 Mitarbeit und Verantwortlichkeit an und für bedeutende Projekte der Stadt Trier.

Die Liebe zum Zeichnen und Aquarell fand er schon in Kindertagen. Eine weitere Entwicklung in der zeichnerischen Darstellung erfolgte während des Studiums. Ab 2001 begann das intensive Studium des Aquarells mit Guido Bidinger und später mit Slawa Prischedko. Im Jahr 2014 Aufnahme in die Deutsche Aquarellgesellschaft und

Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland.

Ausstellung 1. OG | Veranstalter: Sebastian Schön

Menü