Do., 16.09.2021 // 19:00

Lokale Agenda 21: Podiumsdiskussion „Mobilität neu denken“

TUFA Trier – Großer Saal
Vortrag & Diskussionsrunde
Lokale Agenda 21: Podiumsdiskussion „Mobilität neu denken“

Lokale Agenda 21 diskutiert mit Bundestagskandidierenden:

Unter dem Titel „Mobilität neu denken – Wie passt der Moselaufstieg zu einer Klima- und Verkehrswende?“ lädt die Lokale Agenda 21 Trier am Donnerstag, den 16. September 2021 ab 19:00 Uhr zu einer Podiumsdiskussion ein. Im Großen Saal der TUFA stellen sich Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien für die Wahl zum Deutschen Bundestag Fragen zu den Themen Mobilität und Verkehr.

Mit dabei sein werden Andreas Steier (CDU), Verena Hubertz (SPD), Corinna Rüffer (Bündnis 90 / Die Grünen), Katrin Werner (DIE LINKE) und Benjamin Palfner (FDP).

Das Bundesverfassungsgericht hat es gefordert, jetzt ist es Gesetz. Der CO₂-Ausstoß des Verkehrssektors ist drastisch zu reduzieren, mit festen Zielwerten schon in den nächsten Jahren. Dies in konkreten Maßnahmen umzusetzen, verpflichtet den neu gewählten Bundestag. Deswegen gilt es, konkrete Fragen zu stellen: Auf welche neuen Anforderungen oder Angebote beim Personenverkehr haben wir uns einzustellen? Kann es so weiter gehen mit Auto und Flugzeug, oder brauchen wir mehr Bahn, Bus und Fahrrad? Und ist der Moselaufstieg noch vertretbar?

Die Veranstaltenden freuen sich auf eine lebendige und konstruktive Diskussion. Die Plätze bei der Veranstaltung sind begrenzt, es gilt die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bis zum Sitzplatz, sowie die 3G-Regel.

Die Kontaktdatenerfassung läuft über IMNU (www.imnucode.com). Weitere Informationen gibt es laufend unter www.la21-trier.de.

Veranstalter: Lokale Agenda 21 Trier e.V. | Eintritt frei

Menü